Hotline: +49 5424 223-0
Straßenbeleuchtung

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

LED-Straßenbeleuchtung
LED-Straßenlaterne (© Hubert Müller)

Im Zeitraum zwischen Oktober 2013 und September 2014 sind in der Gemeinde Bad Rothenfelde Teilabschnitte der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umgestellt worden. Insgesamt 450 Pilz-, Koffer- und Wabenleuchten wurden durch effiziente LED-Leuchten ersetzt. Die neue Technik benötigt im Vergleich mit den veralteten Leuchttechniken nur noch knapp 12,2 Prozent des Stroms. Die Gemeinde spart dadurch mehr als 234.000 kWh, bis zu 146 t CO2 und 53.000 € pro Jahr ein.

Der Austausch der Leuchten verändert die Beleuchtungssituation, da nur noch gezielt die Gehwege und Straße anstatt zusätzlich die Häuserfronten der Anwohner beleuchtet werden. So trägt dieser nicht nur zur CO2- und Energieeinsparungen bei, sondern verringert auch die Lichtemission.

Die gesamten Investitionskosten der Maßnahme betragen 194.400 €. Durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit werden 20 Prozent der Gesamtsumme gefördert, sodass der Eigenanteil der Gemeinde Bad Rothenfelde bei 155.200 € liegt. Durch die hohen Einsparungen und durch die Förderung hat sich das Vorhaben innerhalb von drei Jahren amortisiert.

Bereits in den Jahren zuvor ist die Straßenbeleuchtung im Kernort größtenteils auf Energiesparlampen umgerüstet worden. Diese benötigen zwar mehr Energie als LED-Lampen, aber dennoch deutlich weniger Energie als herkömmliche Beleuchtungsmittel. Sie werden im Falle eines notwendigen Austauschs oder bei Umbaumaßnahmen (z.B. Frankfurter Straße) genauso wie die restlichen Straßenlaternen des Ortes sukzessive, wenn möglich, mit LED-Technologie bestückt.

Angaben zum Förderprojekt
Fördertitel: KSI: Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Bad Rothenfelde
Laufzeit des Vorhabens: 1. Oktober 2013 bis 30. September 2014
Beteiligte Partner: Projektträger Jülich / Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit / Gemeinde Bad Rothenfelde
Förderkennzeichen: 03KS7014
Förderung

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen

Umsetzung
Projektträger Jülich | Forschungszentrum Jülich

Projektträger Jülich │ Forschungszentrum Jülich GmbH

Ansprechperson

Lisa Hanhart
05424-223-156
E-Mail: hanhart@gemeinde-bad-rothenfelde.de

Sole Salz und Sinnesfreuden

Quickfinder

... für Ihre
Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Rothenfelde
mit Sofortbuchung!