Hotline: +49 5424 223-0
Nachricht
  • Gemeinde
  • 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 b "Östlich der Frankfurter Straße" mit örtlichen Bauvorschriften - Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 b "Östlich der Frankfurter Straße" mit örtlichen Bauvorschriften - Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Am 14. Februar 2019 hat der Rat der Gemeinde Bad Rothenfelde gemäß § 2 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03. November 2017 (BGBI. I S. 3634), beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 7 b „Östlich der Frankfurter Straße“ zum 2. Mal zu ändern. Ziel der 2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7 b „Östlich der Frankfurter Straße“ mit örtlichen Bauvorschriften ist eine städtebauliche Neuordnung des Grundstückes „Westfalendamm 4“ aufgrund einer konkretisierten Projektplanung für den Neubau eines Gewerbebetriebes.

Der Geltungsbereich der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 b „Östlich der Frankfurter Straße“ wird begrenzt

  • im Osten durch das Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Bad Rothenfelde
  • im Norden durch den Westfalendamm (K 336)
  • im Süden durch einen Entwässerungsgraben und den daran angrenzenden Niedersachsenring (L 94) sowie
  • im Westen durch eine Freifläche und ein daran angrenzendes Mischgebiet.

Der Geltungsbereich beinhaltet das Flurstück 36/26 der Flur 6, Gemarkung Bad Rothenfelde („Westfalendamm 4“) und kann dem Lageplan, der Bestandteil dieser Bekanntmachung ist, entnommen werden.

Die Aufstellung erfolgt entsprechend des Ratsbeschlusses vom 14. Februar 2019 gemäß § 13 a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren. Gemäß § 13 a (3) BauGB wird darauf hingewiesen, dass eine Umweltprüfung nach § 2 (4) BauGB nicht erfolgt.

Um die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, wesentlich unterschiedliche Lösungsansätze sowie voraussichtliche Auswirkungen der 2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7 b „Östlich der Frankfurter Straße“ mit örtlichen Bauvorschriften darzulegen, findet gemäß § 13 a BauGB i. V. m. § 3 (1) BauGB

am Montag, 29. April 2019 um 18:00 Uhr,

im Pädagogischen Zentrum der Grundschule Bad Rothenfelde,
Frankfurter Str. 48 - 50, 49214 Bad Rothenfelde,

eine öffentliche Veranstaltung zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Neben der Unterrichtung wird der Öffentlichkeit Gelegenheit zur Anhörung und Erörterung sowie zur Abgabe von Anregungen und Hinweisen zu der Planung gegeben.

Auch nach dieser Informationsveranstaltung kann sich die Öffentlichkeit während einer zweiwöchigen Frist – gerechnet vom Tage der vorgenannten Veranstaltung an – im Westeckbau des Kurmittelhauses, Frankfurter Straße 3, 49214 Bad Rothenfelde, Dachgeschoss, Zimmer 20, während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung (montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr, montags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie donnerstags von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr) zur Planung äußern. Eine Erörterung ist nach vorheriger Terminabsprache möglich. Anregungen und Hinweise können während der Beteiligungsfrist schriftlich erfolgen oder zur Niederschrift im Bauamt der Gemeinde im oben genannten Zimmer während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung (siehe oben) abgegeben werden.

Bad Rothenfelde, 08.04.2019

Der Bürgermeister

                                       (Dienstsiegel)

gez. Rehkämper

Vorentwurf der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 b "Östlich der Frankfurter Straße" mit örtlichen Bauvorschriften

Vorentwurf der Begründung der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 b "Östlich der Frankfurter Straße" mit örtlichen Bauvorschriften

Zurück

Sole Salz und Sinnesfreuden

Quickfinder

... für Ihre
Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Rothenfelde
mit Sofortbuchung!