Hotline: +49 5424 223-0
Nachricht

35000 zusätzliche Medien für die Gemeindebücherei

Onleihe bis zum Jahresende möglich

Das literarische Angebot der Bad Rothenfelder Gemeindebücherei umfasst bereits eine gute Bandbreite. Von der Autobiografie bis zum Thriller haben die 500 Nutzer eine aktuelle Auswahl unter den gebundenen Werken, den Taschen- oder Hörbuchausgaben.  Auch die Kinderbuchecke bietet eine ordentliche Vielfalt. Nun soll dieses Angebot um 35.000 digitale Medien durch den Onleihe-Pool des Verbandes der niedersächsischen Büchereien erweitert werden.

Dafür überreichte der Bundestagsabgeordnete André Berghegger am Mittwoch, 26. August 2020 in den Räumen der Gemeindebibliothek einen Förderbescheid über 4315,00 Euro. Das sind 75 % der Gesamtsumme, die für die Einrichtung benötigt werden.

Hintergrund war eine Ausschreibung für ein Soforthilfeprogramm „Vor Ort für alle“, welches durch die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien über den Deutschen Bibliotheksverband gefördert wurde. Hintergrund ist die Belebung kleiner Büchereien in Orten unter 20.000 Einwohnern mit neuen, digitalen Angeboten. Öffentliche Büchereien sind ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Angebots und die Welt der Literatur sollte allen Menschen jeden Alters zugänglich sein.

Im ersten „Anlauf“ war das Anmeldeportal für den Antrag sofort zu. Bad Rothenfelde bekam jedoch eine zweite Chance und auch einen Zuschlag, berichtete Elke Fox, allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters. André Berghegger wertete diese Zuwendung als eine „kleine und feine Förderung sowie Anerkennung der bisherigen Arbeit“.

Am meisten freute sich wohl Hans-Peter Fröbel, der nun das Portfolio in den Regalen um mehr als ein Zehnfaches erweitern kann. Digitales Lesen ist keine Abwertung des gebundenen Buches, sondern eine sinnvolle Ergänzung. Das portable Lesen funktioniert bei allen Lichtverhältnissen und Sehstärken. Profitieren werden sowohl die Stammkunden der Gemeindebücherei als auch die Patienten in den Kliniken oder die Urlauber, die auf ihren mobilen Endgeräten Lesestoff gegen Gebühr hochladen können. Mitte November könnte es nach Einschätzung von Leiter der Gemeindebücherei mit der Onleihe an den Start gehen.

Foto Sabine Leclercq-Fröbel|v.l.n.r.: Elke Fox, Hans-Peter Fröbel, Dr. André Berghegger (MdB)

Zurück

Sole Salz und Sinnesfreuden

Quickfinder

... für Ihre
Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Rothenfelde
mit Sofortbuchung!