Hotline: +49 5424 223-0
Klimaschutz

Klimaschutz in Bad Rothenfelde

Klimaschutz in Bad Rothenfelde

Damit die internationalen Klimaschutzziele, die Erderwärmung auf max. 2 Grad Celsius und die Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen, erreicht werden, hat die Bundesregierung das Ziel, die gesamten Treibhausgas-Emissionen Deutschlands bis 2020 um 40 Prozent und bis 2050 sogar um 80 bis 95 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu reduzieren.

Kommunen zählen zu den Hauptakteuren beim Klimaschutz. Im kommunalen Alltag werden fortlaufend klimaschutzrelevante Entscheidungen getroffen. Als neutrale Institution hat die Kommune eine erheblich Vorbildwirkung in den privaten und gewerblichen Bereich hinein. Um die Klimaschutzziele zu erreichen, ist die Entwicklung, Anwendung und Ausweitung gezielter Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen in Kommunen erforderlich.

Seit dem 26. Februar 2014 hat die Gemeinde Bad Rothenfelde ein integriertes kommunales Klimaschutzkonzept inklusive Prioritätenliste und Maßnahmenempfehlungen, das durch das Klimaschutzmanagement (siehe auch Umsetzung Klimaschutzkonzept) umgesetzt wird.

In Deutschland werden gegenwärtig ca. 11 t CO2 pro Kopf und Jahr – einschließlich Industrie und Verkehr – emittiert. Soll der Anstieg der mittleren Erdtemperatur auf 2 Grad Celsius begrenzt werden, so dürften max. 2,5 t pro Einwohner und Jahr emittiert werden. Dies bedeutet, dass der Energieverbrauch von fossiler Energie in Deutschland mittelfristig auf ein Viertel des jetzigen Verbrauchs gesenkt werden muss. Ohne Sie, liebe Bürger*innen, können wir die Ziele nicht erreichen.

Über die einzelnen Maßnahmen, Veranstaltungen und Pläne finden Sie in diesem Bereich nähere Informationen.

Haben Sie Fragen, eigene Ideen oder Vorschläge?
Dann wenden Sie sich gerne an:

Matthias Gruben
Tel. 05424/223-165
E-Mail: gruben@gemeinde-bad-rothenfelde.de

Ansprechperson

Matthias Gruben
05424-223-165
E-Mail:grubenr@gemeinde.bad-rothenfelde.

 

 

CO²-Rechner

CO2-Rechner

Das Umweltbundesamt (UBA) und auch weitere Initiativen bieten im Internet persönliche CO2-Rechner, die den eigenen CO2-Fußabdruck aufzeigen. Somit kann auch jeder für sich sehen, wo man am einfachsten zu einer Reduzierung beitragen kann. Die Liste enthält nur einige Beispiele und stellt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

https://uba.co2-rechner.de/de_DE/

https://klimaneutral-handeln.de/php/kompens-berechnen.php

https://www.quarks.de/umwelt/klimawandel/co2-rechner-fuer-auto-flugzeug-und-co/

https://www.wwf.de/themen-projekte/klima-energie/wwf-klimarechner

 

 

Schottergärten

Schottergärten sind aus Sicht des Klima- und Umweltschutzes kritisch zu bewerten. Schottergärten stellen eine Bodenversiegelung dar, deren Fläche sich an warmen Tagen stark aufheizt und kein Wasser speichert. Zudem reduzieren sie die Artenvielfalt. Die Fruchtbarkeit des darunter befindlichen Bodens kann verloren gehen.
Gemäß § 9 NBauO Abs. 2 müssen die nicht überbauten Flächen der Baugrundstücke Grünflächen sein, soweit sie nicht für eine andere zulässige Nutzung erforderlich sind.

Weitere Informationen unter:

https://www.nlwkn.niedersachsen.de/insektenvielfalt/insektenfreundliche_gartengestaltung/insektenfreundliche-gartengestaltung-177079.html

 

 

Ansprechpartner

Matthias Gruben
Telefon: 05424 223-165
E-Mail: grubengemeinde-bad-rothenfelde.de

Wissenswertes zum Thema Elektromobilität

Der Landkreis Osnabrück hat eine Broschüre zur Beleuchtung der wichtigsten Aspekte herausgebracht.

https://www.landkreis-osnabrueck.de/sites/default/files/2019-12/03.05.2019_-_broschuere_e-vent_final_-_-_staneva.pdf

Sole Salz und Sinnesfreuden

Quickfinder

... für Ihre
Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Rothenfelde
mit Sofortbuchung!