Hotline: +49 5424 223-0
Nachricht
  • Gemeinde
  • Gebührensätze ab 01.01.2018

Gebührensätze ab 01.01.2018

Der Rat der Gemeinde Bad Rothenfelde hat in seiner Sitzung am 14.12.2017 die nachfolgenden Gebühren beschlossen:

 

  1. Wasserversorgung (Frisch- und Schmutzwasser):

Die Frischwassergebühr bleibt unverändert bei 1,50 € je Kubikmeter zzgl. 7 % Mehrwertsteuer (Brutto 1,61 €). Ebenso unverändert wie im Vorjahr bleibt die Schmutzwassergebühr mit 2,19 € je Kubikmeter.

 

  1. Niederschlagswasserbeseitigung (Oberflächenentwässerung):

Berechnungsgrundlage: Je 50 m² befestigter Fläche sind eine Berechnungseinheit. Die Flächen unter 25 m² werden auf volle 50 m² abgerundet und Flächen über 25 m² und mehr werden auf volle 50 m² aufgerundet. Die Berechnungseinheit ist wie im Vorjahr bei 16,50 € je 50 Quadratmeter befestigter Fläche geblieben.

 

  1. Straßenreinigung:

Nach dem Abzug der nicht umlagefähigen Kosten ergeben sich diesmal Gebührenänderungen für die Anliegergrundstücke. Je Meter Straßenfront beträgt die neue Jahresgebühr 2,04 € statt 2,52 €, für Hinterliegergrundstücke liegt diese nunmehr bei 1,80 € statt 2,28 €.

Fälligkeitstermine zum Veranlagungsjahr (Seite 2 im Steuerbescheid):

Alle künftig zu zahlenden Gemeindeabgaben können die Grundstücks-/Wohnungseigentümer den Jahressteuerbescheiden entnehmen, die Ende Januar 2018 zugestellt werden. Die angeforderten Abgaben sind, soweit sie nicht auf Grund früher zugestellter Bescheide bereits entrichtet wurden, zu den im Bescheid aufgeführten Terminen zu zahlen (und zwar je ein Viertel des Jahresbetrages zum 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.2018; auf Wunsch kann auch eine Jahreszahlung zum 01.07.2018 beantragt werden). Zuviel gezahlte Beträge (als Minusbetrag ausgewiesen) werden mit anderen fälligen Abgaben verrechnet oder durch die Gemeindekasse erstattet.

 

Zahlungsweise:

Wenn Sie der Gemeindekasse ein Mandat zum Einzug im Lastschriftverfahren erteilt haben, werden die fälligen Beträge termingerecht ohne zusätzliche Kosten von Ihrem Konto abgebucht (Das bisherige Lastschriftverfahren wurde durch das europäische SEPA-Lastschriftverfahren ersetzt. Sie finden Ihre Mandatsreferenz und die Gläubiger-ID in den Bankhinweisen). Sollte das Fälligkeitsdatum auf einen Samstag/Sonntag oder einen Feiertag fallen, verschiebt sich die Fälligkeit auf den nächsten Bankarbeitstag.

Zahlen Sie bitte die geforderten Abgaben fristgerecht, weil bei Nichteinhaltung der Zahlungstermine ein Säumniszuschlag von 1 v. H. des auf volle Euro abgerundeten Schuldbetrages je angefangenen Monat der Säumnis zu entrichten ist (§ 240 Abgabenordnung). Darüber hinaus werden Mahngebühren (ab Erstellung der Mahnung) erhoben. Diese sind auch zu zahlen, wenn zwischen Erstellung und Erhalt der Mahnung der Zahlungseingang erfolgt. Bei Überweisungen gilt als Einzahlungsdatum der Tag der Gutschrift.

Eigentumswechsel:

Im Falle eines Eigentümerwechsels wird das im Laufe eines Jahres übergegangene Grundstück bzw. die übergegangene Wohnung durch einen Bescheid des Finanzamtes dem neuen Eigentümer zum 1. Januar des folgenden Jahres steuerlich zugerechnet. Der bisherige Eigentümer bleibt jedoch bis zum Erhalt dieses Bescheides für die Grundbesitzabgaben zahlungspflichtig.

 

 

 

  1. Die Steuerhebesätze sowie die Gebühren im Überblick:

 

Steuerhebesätze:

2018:                                                    nachrichtl. Vorjahr:

Grundsteuer A                                                   360 v. H.                                              360 v. H.

 

Grundsteuer B                                                   360 v. H.                                              360 v. H.

 

Gewerbesteuer                                                  380 v. H.                                              380 v. H.

 

Gebühren:

                                                                              2018                                      nachrichtl. Vorjahr:

Frischwassergebühr                                        1,50 €/cbm zzgl. 7% MwSt.             1,50 €/cbm zzgl. 7% MwSt.

                                                                    1,61  €/cbm brutto                       1,61  €/cbm brutto

 

Schmutzwasser                                                  2,19 €/cbm                                          2,19 €/cbm

 

Niederschlagswasser                                            0,33 €/qm                                            0,33 €/qm

Preis pro Berechnungseinheit (50 qm)                   16,50 €                                                 16,50 €

 

Straßenreinigung                                                  2,04 €                                                   2,52 €/Jahr je Meter

je Meter Straßenfront

 

Straßenreinigung             

bei Hinterliegergrundstücken                                 1,80 €                                                   2,28 €/Jahr je Meter

je Meter Straßenfront

 

 

Auskunft erteilen in der Finanzabteilung/Gemeindekasse (Kurmittelhaus, Ostflügel – Erdgeschoss):

 

Niederschlagswasser:

Muharrem Sert, Raum 71, Tel. 05424/223-189, Mail: sert@gemeinde-bad-rothenfelde.de

Straßenreinigungsgebühr/Beschwerdemanagement:

Stefan Lönker, Osteck/1. OG, Tel. 05424/223-188, Mail: loenker@gemeinde-bad-rothenfelde.de

Veranlagung:

Uwe Spriewald, Raum 70, Tel. 05424/223-185, Mail: spriewald@gemeinde-bad-rothenfelde.de

Zahlungsverkehr:

Ulrike Linkemeyer, Raum 74, Tel. 05424/223-187, Mail: linkemeyer@gemeinde-bad-rothenfelde.de

 

Leiter Finanzen:

Jan Prövestmann, Raum 66, Tel. 05424/223-191, Mail: proevestmann@gemeinde-bad-rothenfelde.de

Zurück

Sole Salz und Sinnesfreuden

Quickfinder

... für Ihre
Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Rothenfelde
mit Sofortbuchung!