Hotline: +49 5424 223-0
Nachricht

Spenden statt Geschenke zum 60. Geburtstag

Bürgermeister Klaus Rehkämper sammelt 3000 Euro für gute Zwecke

 

Bürgermeister Klaus Rehkämper feierte am 15. September 2019 seinen 60. Geburtstag und mit ihm 130 Gäste aus dem Freundes- und Familienkreis. Anstelle von Geschenken bat er um Geldspenden, die der Allgemeinheit in Bad Rothenfelde wieder zu Gute kommen sollen. Die Sammelbox wurde mit 3000 Euro gut gefüllt. Der Inhalt dieses „satten Sparschweins“ wurde gerecht auf drei Bad Rothenfelder Vereine/Organisationen aufgeteilt.

„Die Gradierwerke üben auf die Menschen dieselbe Strahlkraft aus, wie das Meer“, betont Klaus Rehkämper immer wieder gern. Dem Engagement des Fördervereins zum Erhalt der Bad Rothenfelder Gradierwerke e. V. ist es zu verdanken, dass diese Wahrzeichen und die salinentechnischen Anlagen ein touristisches Highlight bleiben. Ein Drittel der Summe wurde der Vorsitzenden Angela Damhorst überreicht. Für den Förderverein ist das wie ein warmer Regen, denn die nächsten 50 m des Solegangs sollen begehbar gemacht werden.

Die gleiche Magie wie die Gradierwerke übt der Rudi-Wernemann-Rosengarten aus. Das prächtige Rosarium bezaubert jeden Besucher. Die Anlage verrät dem geübten Auge, dass hier die freiwilligen Gärtner mit Liebe und Fachwissen arbeiten.  Im Geiste des Vereinsgründers, Rudi Wernemann, führt sein Sohn Michael den Verein „Freunde des Rosengartens e.V.“ weiter, dessen Kasse nun mit 1000 Euro gefüllt wurde. Weil bekanntlich ein Garten niemals fertig ist, hat der Verein ganz sicher eine buchstäblich blühende Fantasie für die Verwendung der Summe.

Weitere 1000 Euro bekommt die Lenkungsgruppe „Menschen im Blick“, die Familien und insbesondere Kinder „im Blick“ haben. Hier tragen wir alle eine Verantwortung. Allein für die Herbst-Winter-Bekleidung werden einige Tausend Euro in Form von Gutscheinen ausgegeben. Außerdem ein Problem: Die Sicherheit mancher Kinderräder. Katja Kriete-Daniel nahm daher die Spende mit Freuden entgegen. Diese unverhoffte Summe fließt nun in eine Reparaturaktion für Fahrräder von Kindern aus sozial benachteiligten Familien.  

Das Spendenvolumen wurde sowohl auf die Sonnen- als auch auf die Schattenseiten der Gemeinde verteilt. Diese Geste löste bei allen Akteuren dankbare Freude aus. „Selbstverständlich sind in Bad Rothenfelde viel mehr ehrenamtliche, engagierte Gemeinschaften tätig, die ich bei anderen Gelegenheiten gern unterstützen werde“, verspricht der Bürgermeister abschließend und bedankt sich nochmals ganz herzlich bei allen Gästen und Spendern.

 

 

Zurück

Sole Salz und Sinnesfreuden

Quickfinder

... für Ihre
Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Rothenfelde
mit Sofortbuchung!