Hotline: +49 5424 223-0
Nachricht

Verantwortungsbewusster Umgang mit Leitungs- und Trinkwasser

Wasserknappheit nicht unterschätzen

In der Ausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 26. Juni 2019 ist ein umfangreicher Bericht mit der Überschrift „Pools nicht gerade am heißesten Tag befüllen“ veröffentlicht. Es ist ein gemeinsamer Appell der Stadtwerke Osnabrück und Georgmarienhütte sowie der verschiedenen Wasserverbände und des Landkreises, im Verbrauch mit Trink- und Leitungswasser verantwortungsbewusst und sparsam umzugehen. Eine Bitte, die von der Gemeinde Bad Rothenfelde in vollem Maß mitgetragen wird.

Die Grundwasserbestände haben sich vom langen, heißen Sommer 2018 keineswegs erholt. Die Regenperioden konnten die Folgen der Dürre kaum auffangen. Die momentane Trockenheit bewirkt, dass die Trinkwasserförderung den Wasserbestand noch weiter reduziert.

Aus diesem Grund bittet die Gemeinde alle Haus- und Gartenbesitzer sparsam mit dem Leitungswasser umzugehen. Grün- und Rasenflächen sollten nicht mehr gewässert werden. Die Versorgung von Stauden und Sommerflor sollte möglichst auf das Mindestmaß reduziert werden, um Bienen, Hummeln und Schmetterlingen Nahrung zu sichern.

Auf Wasserverbrauch zum Spaß oder für private Pools bzw. Plantschbecken sollte verzichtet werden. Kühle Plätze bieten die Gradierwerke, das Wassertretbecken und das Freibad.

Die Gemeinde wünscht allen Bürgern und Gästen einen angenehmen Ort, um der Hitze zu entfliehen.

Foto: Pixabay Mrs G|drought 84611

 

 

Zurück

Sole Salz und Sinnesfreuden

Quickfinder

... für Ihre
Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Rothenfelde
mit Sofortbuchung!